0%

Gesunde Ernährungsgewohnheiten werden immer beliebter. Eine gesunde Ernährung in Kombination mit Bewegung ist ein wirksamer Weg, um Fett loszuwerden. Im Folgenden finden Sie einige natürliche Fettverbrenner, die Ihnen dabei helfen sollten, unerwünschte Kilos zu bekämpfen.

Cayennepfeffer

Der Wirkstoff in diesem Produkt ist Capsaicin, das für den markanten Geschmack verantwortlich ist. Der Verzehr von Cayennepfeffer sorgt für die Erhöhung der Thermogenese des Körpers, wodurch dessen Fähigkeit zur Verbrennung von Körperfett erhöht wird. Das Gewürz kann in einer Menge von 1/2-1 Teelöffel pro Tag verwendet werden. Neben Cayennepfeffer wirken noch weitere Gewürze thermogen und fördern die Fettverbrennung. Ein Beispiel ist Chili.

Vitamin C, Zimt

Zimt hilft, den Insulinspiegel zu normalisieren und so den Appetit auf Süßes zu minimieren. Vitamin C ist für die Beschleunigung des Stoffwechsels und der Fettverbrennung verantwortlich. Die Vitamin C-Quelle schlechthin sind Gemüse und Obst, weshalb diese täglich auf dem Speiseplan stehen sollten. Zitrusfrüchte, schwarze Johannisbeeren und Paprika enthalten die höchsten Mengen an Vitamin C.

Grüner Tee, Kaffee

Ein paar Tassen grüner Tee am Tag tragen zur Verbesserung des Stoffwechsels bei und verringern den Appetit. Zudem lässt sich so der Aufnahme von Fetten direkt aus dem Verdauungssystem vorbeugen. Kaffee enthält Koffein. Koffein wirkt belebend, was sich in einer Verbesserung der Trainingskapazität niederschlägt. Koffein ist ein häufiger Bestandteil von Diätpillen. Um den gewünschten Effekt zu erzielen, sollte man Kaffee mit einem Koffeingehalt von 100–150 mg trinken. Eine Tasse Espresso enthält beispielsweise 60 bis 80 mg Koffein.

Apfelessig, der Apfelsäure enthält, ist auch ein natürlicher Fettverbrenner. Apfelsäure hemmt die Aufnahme von Fett aus Lebensmitteln. Man sollte es mit dem Verzehr jedoch nicht übertreiben, da die Säure neben Fetten auch die Aufnahme von Vitaminen hemmen kann, die für unseren Körper notwendig sind.